Ein Jerseyblazer ohne Futter ist …

… genau das, was ich gerade brauche!

Der Sommer meldet sich und auch bei sommerlichen Temperaturen habe ich Termine, an denen es ziemlich formell zugeht.

Ein Blazer aus Sweat oder aus klassischem Businessmaterial ist doch eher zu warm. Sommerwolle vertrage ich nicht so gut, weil selbst die beste Qualität mich kratzt …

Also habe ich mich für einen festen Jersey entschieden. Das gleiche Material habe ich schon für diese Kombination verarbeitet.

Ich habe einmal alle Einzelteile für Dich geknipst. Ein Wunder dass ein Foto ohne Viktor gelungen ist!

Die Frage bei einem ungefütterten Blazer ist immer, wie gestalte ich das Innenleben? Wie versäubere ich das Ganze? Was passt zum Material?

Da dieser Blazer aus Jersey ist, habe ich mich für das Versäubern mit der Overlock entschieden. Für französische Nähte ist das Material zu dick & für eine Versäuberung mit Schrägband zu dünn, bzw. zu empfindlich.

Hier siehst Du ein paar Bilder vom Inneren:

Dann musste natürlich noch die Entscheidung getroffen werden, mit welchem Knopf ich den Blazer schließe.

Diese drei Knöpfe kamen in Frage:

Geworden ist es dann der große rote Knopf in der Mitte!

Das Knopfloch habe ich mit einem Flies verstärkt, da sonst bei Jersey die Knopflöcher häufig unregelmäßig werden.

Das Foto habe ich nach mehrmaligem Schließen & Öffnen geknipst.

Natürlich gibt es auch ein paar Bilder von Außen! Ich mag diese Blazerform sehr & trage sie zu nahezu allen Teilen. Egal ob Kleid, Rock oder Hose.

Besonders die Ziernaht mag ich gern!

Die Wiener Nähte vorne geben dem Blazer Form und Sitz. Das finde ich toll! Denn auch mit „viel Figur“ mag ich eher figurbetonte Kleidung. Walla-Walla-Mode macht es in meinen Augen optisch eher unansehnlicher! Den Schnitt habe ich selbst erstellt nach meinen Maßen.

Zum ersten Mal gibt es auch einen kleinen Film des Blazers!

Was trägst Du gerne im Sommer im Büro? Verrätst Du es mir?

Ich wünsche Dir jetzt einen wunderbaren Sonntag & ein wenig (Näh)Zeit für ein tolles Projekt ♥️

Psst 🤫 ich arbeite an Workshop 2 für meinen Beta-Kurs zur Schnitterstellung. Gestern ging Workshop 1 online & ich finde es gerade super spannend 😍!

3 Comments

Heidi Trauba-Scherrer 16. Juni 2019 um 20:11

Liebe Isa
Wie funktioniert dein “Schnittmuster-Kurs”?
Liebe Grüsse
Heidi

Gefällt 1 Person

Trackbacks and Pingbacks

[…] Kleidungsstücke für die Arbeit nähe, wähle ich auch gern klassische Schuhe dazu. Okay, der rote Blazer ist definitiv nicht dezent. Ausnahmen bestimmen die Regel hat mein Lateinlehrer immer […]

Liken

Kommentar verfassen

Name and email address are required. Your email address will not be published.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

%d Bloggern gefällt das: