Schuhparade für‘s Büro oder …

… warum ich immer wieder bei Klassikern lande

Kennst Du das? Ich habe relativ viele (*hüstel*) Schuhe, vor allen Dingen in meinen Farben. Sie werden gut gepflegt & heiß geliebt.

Wenn ein Paar auch vom besten Schuster nicht mehr gerettet werden kann, trauere ich sehr um den Verlust. Besonders dann, wenn kein adäquater Ersatz in Sichtweite ist …

Meine bürotauglichen Lieblinge sind diese Schönheiten:

Wie Du sehen kannst, sind meine Farben schwarz, dunkelblau & vor allen Dingen grau.

Grau ist mein nude, denn nude kommt oft eher mit beigem Unterton daher & das sieht an mir billig aus. Eine liebe Ex-Kollegin sieht in beige immer total edel aus, das ist mir nicht gegeben & es war sehr entspannend, als ich das erkannt habe.

Leo geht natürlich immer & es ist das Einzige, wo sich bei mir braun findet.

Meinem Empfinden nach können Schuhe das Outfit immens beeinflussen! Ich achte sehr auf Schuhe. Besonders wichtig finde ich Details wie:

  • ob die Schuhe geputzt sind
  • dass die Absätze nicht abgelatscht sind
  • wie das Leder aussieht (verblichen, vermackt, fleckig)
  • Aufkleber nicht mehr an der Sohle

Auch die Art/ Form des Schuhs ist wichtig, denn auch dies beeinflusst die Wirkung!

Da ich mir meist dezente Kleidungsstücke für die Arbeit nähe, wähle ich auch gern klassische Schuhe dazu. Okay, der rote Blazer ist definitiv nicht dezent. Ausnahmen bestimmen die Regel hat mein Lateinlehrer immer gesagt.

Da gerade Sommer ist, starte ich mit Sandalen. Meine Bürosandalen sind flach & aus grauem Lackleder. Für mich sind sie optimal im Büro, da sie sowohl zum Rock, als auch zur Hose gut aussehen. Sie sind superbequem & luftig, was definitiv von Vorteil ist, wenn die Temperaturen über 30 Grad klettern.

Das Beste ist, dass sie zu nahezu allen Teilen meiner Sommergarderobe passen.

Scheinbar haben meine Jahre im Ballett Spätfolgen. Auch wenn die Ballettlehrerin meiner Mutter schon bei der Anmeldung mitgeteilt hat, dass aus mir keine Primaballerina wird! Bitte jetzt keinen Aufschrei der Empörung, denn ich war mit 3 schon fast so groß wie die 6-Jährigen Mädchen in der Ballettklasse.

Also, wo ich drauf hinaus will ist, dass ich Ballerinas in nahezu allen Varianten liebe!

Die klassische runde Form mag ich ebenso wie die spitze Form & auch die mit Absatz. Die runde Form ist mädchenhafter und die spitze Form ist erwachsener, femininer und hat etwas mehr chic. Die Variante mit Blockabsatz eignet sich auch für lange Arbeitstage, die etwas mehr chic erfordern.

Denn der Satz, „wer schön sein will“ endet bei mir mit „der muss lächeln“! Das andere Wort mit „L“ überlasse ich Frauen, die mehr Bereitschaft zum Leiden haben …

Da es in der kühleren Jahreszeit auch bürotauglich sein muss, liebe ich in der Herbst- & Winterzeit Stiefeletten & Stiefel!

Ja, Stiefeletten passen bei mir besser zur Hose & Stiefel mag ich zu Hose & Kleid/ Rock. Ankle Boots passen als Stiefeletten-Ersatz bei meinen kräftigen Fesseln auch gut zu Kleidern & Röcken.

Bei Stiefeln mag ich es am liebsten, wenn sie bis genau unterhalb der Kniescheibe gehen & ich finde es schön, wenn noch ein wenig Spiel am Schaft ist. Eine liebe Freundin hat ganz schlanke Waden und kann nicht verstehen, warum mir der „Storch im Salat“-Look so gut gefällt. Vermutlich ist das so ähnlich wie Locken & glatte Haare …

Trotz meiner von meiner Oma liebevoll als Stangenlocken titulierten glatten Haare wollte ich immer Locken haben! Das hatte komische Effekte wie ein halbes Glas Honig auf dem Kopf, was eine Tränenflut nach sich zog oder wie die einzige Dauerwelle, die gehalten hat, mich in ein Schaf verwandelt hat … Aber ich schweife ab!

Ich bin auf jeden Fall glücklich über Weitschaftstiefel & bezahlbare Maß-Hersteller!

Wie Du siehst ist meine Schuhauswahl recht klassisch & mich macht es glücklich dass ich sie ebenso vielfältig kombinieren kann, wie meine selbst genähten Kleidungsstücke.

Wenn ich im Schuhgeschäft oder online bei einem Paar Schuhe oder Stiefel hängen bleibe, könnten sie meist Schwestern eines Bestandspaares sein oder eines Paares, dass ich leider hergeben muss.

Das Allerbeste ist, dass Klassiker immer passend sind & die höhere Investition sich wirklich lohnt! Genau dazu gibt es eine inspirierende Folge FRAU MAIER TV von der wunderbaren FRAU MAIER – Stilberatung! Schau gerne mal rein, wenn es Dich interessiert.

Coco Chanel hat einmal gesagt:

Dazu kann ich nur sagen „recht hatte sie“!

Wie hältst Du es mit Schuhen für die Arbeit oder chice Anlässe?

Es würde mich sehr freuen, wenn Du dazu ein wenig berichtest!

Ich wünsche Dir jetzt einen wunderbaren Sonntag & ein wenig (Näh)Zeit für ein tolles Projekt ♥️

*Werbung aus Überzeugung wegen Verlinkung*

4 Comments

Meine heißgeliebten zu allem passenden blauen Sandalen haben in diesem Sommer leider ihren Dienst aufgegeben.Ich habe wochenlang in jedem Schuhgeschäft nach einem Eratz gesucht und bin dann letzte Woche in einem großen Schuhladen in Mülheim Saarn fündig geworde. Sehr gute Verkäuferin, die meine Wünsche genau verstanden ha,t machte mit dem 1. Paar Schuhe das sie mir zeigte eine Punktlandung.Fazit :Frau soll die Hoffnung nicht aufgeben.
Einen schönen Sonntag in Hamburg !

Gefällt 1 Person

Das ist sehr schön geschrieben und sehr inspirierend.
Danke für den Artikel.
Übrigens, mir geht es mit grauen Schuhen genauso.

Stichwort Maßanfertigung: Was hast Du da für Erfahrungen und was müsste man da ca. investieren?
Herzliche Grüße und ich wünsche einen entspannten Sonntag.

Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Name and email address are required. Your email address will not be published.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

%d Bloggern gefällt das: