Das Bügelei, mein Freund & Helfer

Kennst Du das Bügelei & seine tolle Hilfestellung für Dich? Nein, dann berichte ich Dir gerne, was es alles für Dich tun kann & gebe Dir eine Anleitung, wie Du Dir Dein eigenes Bügelei ratzfatz selbst herstellen kannst.

Das Bügelei oder auch Bügelkissen hilft Dir Rundungen besser auszubügeln. Auch wenn die wenigsten von uns gerne bügeln, ist es beim Nähen & Schneidern häufig die halbe Miete …

Mein Bügelei hat eine Aufhängeschlaufe

Es ist besonders bei Oberteilen wir Blusen & Blazern meine große Hilfe im Entstehungsprozess, denn so gelingen die Schultern besonders gut!

Ich selbst nutze es auch gerne zum Bügeln der fertigen Teile, denn eine gut gebügelte Schulter an der neuen Bluse macht einfach einen super gepflegten Eindruck.

Mein Bügelei habe ich aus den folgenden Materialien hergestellt:

  • Oberstoff
  • Vlies (ich habe immer Putzlappen zum verstärken zu Hause *hüstel*)
  • Gummiband
  • Ripsband
  • Füllwatte
Die Füllwatte hat es diesmal nicht auf´s Foto geschafft

Mein Muster für das Bügelei kannst Du hier herunterladen & es ausdrucken.

Zunächst habe ich das Bügelei mit Nahtzugabe 2x aus dem Oberstoff sowie dem Vlies zugeschnitten. Das Gummi habe ich ungedehnt auf die Stoffbreite mit Nahtzugabe zurechtgeschnitten & von dem Ripsband ein Stück, so dass die Schlaufe für mich persönlich praktisch ist.

alle Einzelteile auf einen Blick

Für das Ripsband habe ich einen Tipp für Dich, denn ausfransende Enden finde ich einfach blöd. Geht es Dir auch so? Aus diesem Grund verschweiße ich sie immer mit einem Feuerzeug, so passiert es nicht, dass es womöglich später ausreißt.

Danach habe ich die untere Kante von Oberstoff & Vlies aneinander geheftet, damit hier später Nichts verrutscht. Die Schlaufe & das Gummi habe ich auch direkt an einem Teil des Oberstoffs angeheftet.

Nun geht es an das Zusammennähen der beiden Seiten. Wichtig ist hierbei, dass Du eine ausreichend große, doch nicht zu große Wendeöffnung lässt. Ich habe ca. 5 cm offen gelassen.

Nach dem Wenden beginnt das, was ein wenig anstrengend ist, denn Du stopfst Dein Bügelei so voll mit Füllmaterial, bis es ziemlich hart ist. Bei mir sind 2/3 der großen Tüte mit Füllwatte in dem kleinen Kissen verschwunden …

So hast Du einfach besonders viel Effekt durch Deinen neuen Helfer!

Auf dem obigen Bild siehst Du, dass ich das Bügelei mit dem Ärmelbügelbrett verbunden habe mit Hilfe des Gummibandes. So ist es stabiler, wenn ich eine herausfordernde Rundung bügle.

Mein neues Bügelei habe ich aus dem gleichen Stoff genäht, den ich auch verwendet habe, um mein Bügelbrett & das Ärmelbügelbrett bezogen habe. Ich mag es einfach, wenn Dinge harmonisch wirken & hübsch anzusehen dürfen sie auch gerne sein!

Ich freue mich sehr, falls Du Dir ein Bügelei nach meiner Anleitung zauberst, wenn Du mir ein Feddback gibst, wie es gelungen ist. Du kannst dies hier im Kommentar, auf Instagram & bei Facebook machen. Viel Spaß beim zaubern …

Ich wünsche Dir jetzt einen wunderbaren Sonntag & ein wenig (Näh) Zeit für ein tolles Projekt ♥️

Kommentar verfassen

Name and email address are required. Your email address will not be published.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

%d Bloggern gefällt das: